Tiny House in Deutschland?

Kennst du jemanden mit einem Tiny House in Deutschland?

Da ich diese Frage mit „Nein“ beantworten muss, habe ich mich gewundert warum das so ist. Prinzipiell ist die Idee eines kleinen, günstigen Hauses sei es als Feriendomizil oder als festen Wohnsitz, sehr attraktiv.

Beispielsweise führt ein Leben im Tiny House dazu, dass man weniger besitzt. Mit dem kommt weniger materielles Denken. Besitzdenken ist so häufig, dass wir ihn nicht mehr wahrnehmen und ihn einfach als Teil des Lebens betrachten. Es ist ein unsichtbares Gewicht auf unseren Schultern. Erst wenn es entfernt wird, erkennen wir, dass es überhaupt keine echte Relevanz hat. Wenn ich mit Menschen spreche, die in Tiny Houses gezogen sind, wird mir immer wieder gesagt, wie überrascht sie sind, dass etwas, von dessen Existenz sie nicht einmal wussten, einen so großen Einfluss auf sie hatte.

Allerdings sind die Regelungen für Tiny Houses in Deutschland wohl noch so streng, dass kaum jemand es schafft einen geeigneten Stellplatz zu finden.